"Kommunal" berichtet...

Kennen Sie Ihr Zinsänderungsrisiko bei steigenden Leitzinsen? Laufende Betreuung des Finanzierungsportfolios / Portfoliomanagement...

Heinz Hofstaetter
14. Juni 2022

Das Magazin "Kommunal" des Gemeindebundes berichtet - Zinsänderungsrisiko...

Kennen Sie Ihr Zinsänderungsrisiko bei steigenden Leitzinsen? Laufende Betreuung des Finanzierungsportfolios / Portfoliomanagement...

Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren für ein erfolgreiches Finanzierungscontrolling ist die laufende Betreuung des Finanzierungsportfolios inklusive Berichterstattung - also Portfoliomanagement.

Nachdem wir in den Vereinigten Staaten erst kürzlich die ersten Erhöhungen der Leitzinsen gesehen haben, wir Mitte Juni die nächste Erhöhung erwarten, werden die Leitzinsen in Europa im Juli erhöht. Der Leitzins für das Hauptrefinanzierungsgeschäft wird von 0,0% auf 0,25% steigen. Somit verteuern sich EURIBOR gebundene Finanzierungen beim nächsten Zinsanpassungstermin in der Regel um 0,25%.

ACHTUNG: Bei Altverträgen "ohne Untergrenze und Weitergabe des negativen Indikators" kann es zu einer Erhöhung um ca. 0,75% kommen. Das birgt Überraschungen.

Das könnte wiederum der Beginn einer längeren Phase von steigenden Leitzinsen werden. Der Grund dafür liegt in einer verstärkten Inflationsbekämpfung. Wurde hier etwas unterschätzt? Was tun Sie? Wir bieten Ihnen unsere Module an: Portfoliomanagement bzw. Ausschreibungsservice, auch modular buchbar.

Hier geht es zum vollständigen FRC Artikel.

Hier geht es zur vollständigen Ausgabe.

Lesen Sie unsere allgemeinen Definitionen zum Leitzins aus Februar 2022.

FRC ist der wesentliche und nachhaltige Dienstleister in Österreich zum Thema kommunale Finanzierungen und verfügt über maßgeschneiderte Angebote und Analysetools. Unser Leistungsspektrum erstreckt sich von der laufenden Betreuung des bestehenden Finanzierungsportfolios (Portfoliomanagement) bis zur Neuausschreibung. Ein umfangreiches Berichtswesen rundet unser Service ab. Damit erfüllen Sie stets Ihre externen Vorgaben hinsichtlich interner Kontrollen und gesetzlicher Regelungen.

Eine maßgeschneiderte Unterstützung („Financial Engineering“) kann die Effizienz bei den Gemeindefinanzen deutlich erhöhen. Umgelegt auf alle Gemeinden in Österreich sprechen wir hier von Einsparungen in der Höhe von einigen hundert Millionen Euro. Durch die Zusammenfassung größerer Volumina bzw. durch unsere hohe Marktdurchdringung entsteht der FRC Pooling-Effekt.

ANFRAGE

FRC | KOMMUNAL | DIGITAL

FRC bei den Stockschützen vom UESV Hofamt Priel

ein cooler Sport...

Das Magazin Public berichtet: Neues FRC Zusatzmodul „Markt- und Zinsmonitoring"...

...in aktuell schwierigen Zeiten besonders hilfreich. Im Rahmen der steigenden Kosten sind für 2023f auch die ev. um ein Vielfaches erhöhten Ausgaben für Zinsen zu berücksichtigen.

Nachhaltigkeit bei kommunalen Investitionsprojekten

Die Nachhaltigkeit ist bei kommunalen Investitionsprojekten längst angekommen, auch ohne Fragebögen. Jetzt geht es aber um Nachhaltigkeitsstrategien.

UNSERE LEISTUNGEN

Ihre Finanzierung ist unsere Aufgabe!

„Podcast FRC ON AIR

In regelmäßigen Folgen informieren wir, worauf es bei der Optimierung des Finanzierungsportfolios und bei der Digitalisierung des Gemeinde-haushalts ankommt und wie wir Sie als ausgelagerte Finanzabteilung und Sparring-Partner dabei entscheidend unterstützen. Nebenan finden Sie die jeweils aktuellste Folge zum Reinhören.

Über Heinz Hofstaetter

Heinz Hofstaetter ist seit 2016 Geschäftsführer der FRC-Finance & Risk Consult GmbH. Als Betriebswirt mit Abschluss an der Wirtschaftsuniversität Wien und als Bankkaufmann begann er seine berufliche Laufbahn bei KPMG in Frankfurt am Main in den Bereichen Industrie, Anlagenbau, Lebensmittel, Banken und Corporate Finance.

Es folgte der Einstieg in das Bank- und Kapitalmarktgeschäft bei der Bank Austria Investmentbank in Wien. Als langjähriger Prokurist und Vorstand der HYPO NOE im Bereich Finanzierung (Public Finance, Real Estate, Project Finance) mit einer Bilanzsumme von ca. 15 Mrd. und als Geschäftsführer von zwei Investmenthäusern in Österreich beschäftigte er sich intensiv mit den Themen Finanzierung und Kapitalmarktanlagen. Er war unter anderem verantwortlich für ein diversifiziertes Portfolio von Assets under Advisory von 6,5 Mrd. EUR in allen Vermögensklassen.

Darüber hinaus hat Herr Hofstaetter bis 2008 eine nachhaltige Verbriefungsplattform für langfristige Vermögenswerte aufgebaut. Das Setup einer Bewertungsplattform von 2009 bis 2015 für komplexe Finanzinstrumente in Frankfurt am Main rundet seine universelle Ausrichtung ab.